Über uns
Ich habe schon immer viel gezeichnet und gemalt. Über Airbrush, Ölbilder und Wandmalereien bin ich schließlich zum tätowieren gekommen.

Angefangen habe ich 1995 mit 2 Maschinen, einer Broschüre und einer Videokassette, die ich von einem Tätowierer bekommen habe. So habe ich versucht mir das Tätowieren selber beizubringen. Erst 5 Jahre später habe ich einen Lehrer gefunden. Dort habe ich gelernt selbstständig zu arbeiten und meinen Stil zu finden. Langsam habe ich mich spezialisiert und meine Fähigkeiten Freihand zu arbeiten weiterentwickelt.

2010 war es dann soweit den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen. Seit Anfang März habe ich nun meinen eigenen Tattoo Shop in Hameln.

Am liebsten zeichne ich selber Motive oder bastel aus verschiedenen Bildern eine geeignete Vorlage. Das spannendste ist, wenn der Kunde seine Idee äußert, mir sagt, wo das Tattoo platziert werden soll und ich einfach loslegen kann. Die Vorstellung des Kunden muss nicht sehr konkret sein, wichtig sind die Idee und die Körperstelle. Die Idee wird von mir zusammen mit dem Kunden weiterentwickelt und an die Person und den Körper angepasst. Viele Elemente des Motivs ergeben sich dann automatisch, manchmal wie von selbst. Sehr gern bespreche ich das Motiv mit dem Kunden direkt vor dem Spiegel und zeichne mit einem Edding eine grobe Skizze auf die Haut. Das ist die beste Zusammenarbeit!

Ich benutze kaum Tattoo-Vorlagen aus Mappen, sondern nutze sie nur als Inspiration, um dem Kunden ein individuelles Tattoo zu stechen, was genau seinen Vorstellungen entspricht. Am liebsten tätowiere ich in Black&Grey Fractal, Biomechanic und Ornamentic.